Europäische Wissenschaftliche Gesellschaft




Erfolgreich durch internationale Zusammenarbeit


Archiv Euromedica 01 2016 Archiv Euromedica 01-2016

Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift "Archiv Euromedica" ist nun verfügbar (Nr. 1 - 2016). Ein internationales Team von Autoren, Mitgliedern der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft hat an dessen Vorbereitung teilgenommen.

Mit dem Inhalt der neuen Ausgabe können Sie sich hier bekannt machen.


indexing in the Emerging Sources Citation IndexDear colleagues,

We are pleased to announce that our Journal Archiv Euromedica has been accepted for indexing in the Emerging Sources Citation Index, a new edition of Web of Science™. The inclusion of Archiv Euromedica in the Emerging Sources Citation Index demonstrates our dedication to providing the most relevant and influential Medicine content to our community.

The Emerging Sources Citation Index (ESCI) expands coverage of journal content across Web of Science™ collections and ensures that Web of Science captures scientific trends and innovations not yet identified as high-impact literature. ESCI also makes content important to funders, key opinion leaders, and evaluators visible in Web of Science even if it has not yet impacted an international audience.

more...


Archiv Euromedica 02 2014Archiv Euromedica 01-2015

Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift "Archiv Euromedica" ist nun verfügbar (Nr. 1 - 2015). Ein internationales Team von Autoren, Mitgliedern der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft hat an dessen Vorbereitung teilgenommen.

Mit dem Inhalt der neuen Ausgabe können Sie sich hier bekannt machen.


Archiv Euromedica 02 2014Archiv Euromedica 02-2014

Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift "Archiv Euromedica" ist nun verfügbar (Nr. 2 - 2014). Ein internationales Team von Autoren, Mitgliedern der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft hat an dessen Vorbereitung teilgenommen.

Mit dem Inhalt der neuen Ausgabe können Sie sich hier bekannt machen.


Entwicklung und Umsetzung der innovativen ökologischen Technologien in Europa

Datum: 2014.06.29 -08.07.2014
Veranstaltungsort: Hannover, Deutschland

Veranstaltet von der Europäischen Wissenschaftlichen Gesellschaft (EWG Hannover)

Vortrags-Präsentationen

mehr...


Archiv Euromedica 01 2014Archiv Euromedica 01-2014

Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift "Archiv Euromedica" ist nun verfügbar (Nr. 1 - 2014). Ein internationales Team von Autoren, Mitgliedern der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft hat an dessen Vorbereitung teilgenommen.

Mit dem Inhalt der neuen Ausgabe können Sie sich hier bekannt machen.


Archiv Euromedica

Archiv EuromedicaDie neueste Ausgabe der Fachzeitschrift "Archiv Euromedica" ist nun verfügbar (Nr. 2 - 2013). Ein internationales Team von Autoren, Mitgliedern der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft hat an dessen Vorbereitung teilgenommen.

Mit dem Inhalt der neuen Ausgabe können Sie sich hier bekannt machen.


Das Fortbildungsprogramm für spezielle Pädagogik, wird am 22.04. -28.04.2014 In Hannover stattfinden.

Wir nehmen weiterhin Bewerbungen der Pädagogen entgegen, die sich mit Rehabilitation von Menschen mit intellektuellen, emotionalen und körperlichen Problemen beschäftigen. Details.


Euromedica Hannover 2014

Die Annahmefrist der Bewerbungen für die Teilnahme am medizinischen Kongress Euromedica 2014 hat begonnen.

Euro Medica Hannover


Entwicklung und Umsetzung der innovativen ökologischen Technologien in Europa

Datum: 2014.06.29 -08.07.2014
Veranstaltungsort: Hannover, Deutschland

Veranstaltet von der Europäischen Wissenschaftlichen Gesellschaft (EWG Hannover)

Vortrags-Präsentationen


Archiv-euromedica 01 2013Archiv EuroMedica

Die neue Ausgabe der medizinischen Zeitschrift "Archiv EuroMedica" ist erschienen. Online-Version kann man sich hier herunterladen


Entwicklung und Umsetzung der innovativen ökologischen Technologien in Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir laden Sie herzlich zu unserem Seminar

Entwicklung und Umsetzung der innovativen ökologischen Technologien in Deutschland

am 24.06.2013 im Andor Hotel Plaza (Fernroderstr. 9, 30161 Hannover).

weiter...


Archiv-euromedica 4Archiv EuroMedica

Die neue Ausgabe der medizinischen Zeitschrift "Archiv EuroMedica" ist erschienen. Online-Version kann man sich hier herunterladen


Fundamental and Applied Aspects of Processing of Hydrocarbon and Mineral Materials

Dear Colleague,

The General Committee of the European Scientific Society cordially invites You to take part in the international theoretical and practical symposium

„Fundamental and Applied Aspects of Processing of Hydrocarbon and Mineral Materials“.

During the symposium, which will take place on December 09-10 2012 in Hanover, we plan an awarding ceremony of honourable distinctions and titles.

weiter...


Archiv-euromedica 3Archiv EuroMedica

Die dritte Ausgabe der medizinischen Zeitschrift Archiv EuroMedica ist erschienen. Online-Version kann man sich hier herunterladen:

Wir bitten Sie uns weitere Artikel zuzusenden. Die nächste Ausgabe erscheint im Mai -Juni 2012.


Archiv EuroMedica

Die erste Ausgabe der medizinischen Zeitschrift Archiv EuroMedica, anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Gesellschaft, ist erschienen. Online-Version kann man sich hier herunterladen:

Entsprechend dem Beschluss des Wissenschaftlichen Rates wird ArchivEuromedica weiter auf regulärer Basis erscheinen. Wir bitten Sie uns weitere Artikel zuzusenden. Die nächste Ausgabe erscheint im November 2011.


Neurologie-Update-Seminar: Bewegungsstörungen: Phänomenologie der Bewegungsstörungen

Am 23. / 24. 05. 2011
im Andor Hotel Plaza,
Fernroder Strasse 9,
30161 Hannover;

Folgende Vertreter aus Praxis und Wissenschaft haben bereits zugesagt, das Seminar als Redner mitzugestalten:

  1. Dr. med. Wolfgang Fischer, Oberarzt Neurologie Neurologische Kliniken Beelitz - Heilstätten, Universitätsdozent Sozialmedizin Katholische Universität Eichstätt
  2. Prof. Dr. med. Lutz Harms, Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Charite Berlin, Campus Mitte
  3. Prof. Dr. med. Guido Nikkah, Leiter Stereotaxie der Neurochirurgischen Universitätsklinik Freiburg
  4. Dr. med. Eckhart Peterson, Ärztlicher Direktor Olgabad Rehaklinik Bad Wildbad
  5. Prof. Dr. med. Gerhard Reichel, Greifswald; ehem. Direktor der Neurolog. Klinik der Med. Hochschule Erfurt, Leiter des Kompetenzzentrums Bewegungsstörungen
  6. PD Dr. med. Oliver Rommel, Chefarzt der Neurolog. Abteilung Rommel- Klinik Bad Wildbad
  7. Dr. med. Will Vance, Oberarzt und Leiter Neurourologie der Neurologischen Kliniken Beelitz- Heilstätten

Die Sponsoren: Merz Pharma GmbH, Ipsen Pharma GmbH и Medtronic GmbH

mehr...


Autoren gesucht!

Wir bieten Ihnen an, Ihren Artikel in unserem medizinischen Jubiläums-Journal der Europäischen Wissenschaftlichen Gesellschaft anlässlich des 5-jährigen Jubiläums zu veröffentlichen. Das Journal wird Anfang 2011 erscheinen.

Das ist keine kommerzielle und keine reguläre Veröffentlichung für Spezialisten in den baltischen Staaten, Russland und der Ukraine (auf Englisch und Deutsch), sondern wir planen das Magazin bis März in den zu veröffentlichen. Auflage ca. 300 Exemplare.

Wir bieten Wissenschaftlern und Ärzten in dem o.g. Journal Ihre Artikel zu publizieren.

Wir interessieren uns für folgende Themen:

Falls Sie Interesse haben, bitten wir Sie in Kontakt mit uns zu setzen


International Symposium "Euro - ECO - 2010"

Wir veranstalten unser jährliches  internationales Symposium  „Ökologische und Technologische Aspekten der Lebensversorgung“

 2 -3. Dezember 2010

International Symposium "Euro - ECO - 2010"

Ökologische und Technologische Aspekte der Lebensversorgung

Die Themenschwerpunkte sind:

mehr...


Trends in der Entwicklung moderner Handelsinfrastruktur

Trends in der Entwicklung moderner Handelsinfrastruktur

mehr...


Uni Bremen als ein deutscher Vertreter für den europäischen Umweltmanagement-Preis „Emas Award 2010“ nominiert

„Ressourceneffizienz“ lautet das Thema des Wettbewerbs „Emas Award 2010“, der von der Europäischen Kommission ausgelobt wird. Der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHK) hat das nationale Vorauswahlverfahren abgeschlossen und die deutschen Kandidaten für den europäischen Wettbewerb benannt: mit dabei die Universität Bremen. Sie gehört damit zu den fünf aus Deutschland beteiligten Organisationen, die ein Umweltmanagement nach der EMAS-Verordnung („Eco Management and Audit Scheme“) der Europäischen Union anwenden und besondere Leistungen auf Feldern wie Effizienzverbesserungen oder Investitionen in ressourcenschonende Technologie vorweisen können. Die Universität Bremen ist für die Kategorie „Große Organisationen aus der öffentlichen Verwaltung“ benannt worden. Die nominierten Organisationen stellen sich nun dem Urteil einer europäischen Jury. Die Preisträger werden am 25. November 2010 in Brüssel bekannt gegeben. Uni-Rektor Professor Wilfried Müller freut sich, „zeigt die Nominierung doch, dass sich unsere Anstrengungen lohnen und wir auf dem richtigen Weg zu einer umweltfreundlichen Universität sind.“

Weitere Informationen:
Universität Bremen
Zentrum für Umweltforschung und nachhaltige Technologien
Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers
Tel. 0421 218 63376
E-Mail: soeve@uft.uni-bremen.de
www.ums.uni-bremen.de


Auszeichnung für niedersächsischen Wissenschaftler

International Academy, Research and Industry Association verleiht Fellowship Award

Dr. Claus-Peter Rückemann, Leibniz Universität Hannover, ist zum „IARIA Fellow“ der International Academy, Research and Industry Association (IARIA) ernannt worden. Er ist der erste Wissenschaftler aus Niedersachsen, der diese Ehrung erhält. Die IARIA zeichnet damit seine Leistungen in der Forschung im Bereich High Performance Computing, Informationssysteme, verteilte Systeme sowie seine aktive und nachhaltige Unterstützung in der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit aus. Mit der Ernennung zum Fellow werden international nur sehr wenige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet, heißt es im Schreiben des Wahlkomitees.

Dr. Rückemann forscht seit 20 Jahren im Bereich Informationssysteme und High Performance Computing. Er lehrt Information Science, Security and Computing im European Legal Informatics Study Programme (EULISP) am Institut für Rechtsinformatik an der Leibniz Universität. Dr. Claus-Peter Rückemann ist wissenschaftlicher Fachberater für Informationssysteme, Geophysik und Geowissenschaften im Norddeutschen Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen. Er arbeitet im High Performance Computing (HPC) am Regionalen Rechenzentrum für Niedersachsen (RRZN). Im HPC werden Supercomputer - also Rechnersysteme an der oberen Leistungsgrenze der jeweils aktuellen technischen Möglichkeiten - zur Lösung anspruchsvoller wissenschaftlicher Probleme eingesetzt. „Die Auszeichnung ist eine große Ehre, und für mich von besonderem Wert. Durch den langjährigen internationalen Austausch wissenschaftlicher, akademischer und industrieller Einrichtungen wird der steigenden Bedeutung des Höchstleistungsrechnens und moderner Informationssysteme Rechnung getragen“, sagt Dr. Rückemann. Es sind bereits zahlreiche interdisziplinäre Projekte für eine zukünftige Zusammenarbeit in diesem Bereich gestartet worden.

Die IARIA ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (non-for-profit non-government organization) zur Förderung des Austauschs zwischen Mitgliedern verschiedener Vereinigungen, Standardisierungsgremien und Foren aus Wissenschaft und Industrie. Ihre Aufgabe ist es, Brücken im wissenschaftlichen, akademischen und industriellen Umfeld zu schlagen. Zum IARIA Fellow können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ernannt werden, die herausragende international begutachtete Forschungsergebnisse und langjährige internationale Führungsrollen vorweisen können.

Weitere Informationen unter: www.iaria.org/fellows.html


30.09.2009

NanoDay 2009 LNQE-Workshop

Die Tagung von Montag, 7., bis Mittwoch, 9. September 2009 Termintipp: Langzeitlagerung von biologischen Materialien  Internationale Jahrestagung der europäischen Society for Low Temperature Biology


Sonderpostamt

Das Bundesministerium der Finanzen gibt am 2. Juli ein Sonderpostwertzeichen im Wert von 55 Cent anlässlich des 600-jährigen Jubiläums der Universität Leipzig heraus. weiter


Neues in der Erforschung des Schlafes

Mittwoch 24. Juni 2009 19:00 Uhr Berliner Medizinische Gesellschaft
10117 Berlin-Mitte Langenbeck-Virchow-Haus Luisenstraße 58/59

Neues in der Erforschung des Schlafes

Priv.-Doz. Dr. med. Ingo Fietze
Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum der Charité
Universitätsmedizin Berlin
Geheimnis Schlaf: Neue Erkenntnisse für die Praxis

Prof. Dr. Thomas Penzel
Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum der Charité
Universitätsmedizin Berlin
Moderne Schlafdiagnostik

Prof. Dr. Achim Kramer
Institut für Medizinische Immunologie der Charité
Universitätsmedizin Berlin
Der Rhythmus des Lebens: Molekulare Grundlagen unserer inneren Uhr


Einladung zur gemeinsamen Sitzung

Freitag, den 08.05.2009 19:00 im Langenbeck-Virchow-Haus, Hörsaal, Luisenstr. 58/59

Einladung zur gemeinsamen Sitzung
Berliner Medizinische Gesellschaft, Robert Koch-Institut und Berliner Mikrobiologische Gesellschaft
Neue Influenza H1N1 ("Schweinegrippe")
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Heinz Zeichhardt

Pandemie-Vorbereitungen und aktuelle Situation
Prof. Dr. Reinhard Burger, Vizepräsident des Robert Koch-Instituts

Virologische Grundlagen der Variabilität von Influenzaviren
Prof. Dr. Detlev KrügerDirektor, Institut für Virologie, Charité Campus Mitte

Klinisches Management bei Influenza-Ausbrüchen
Dr. Frank BergmannOberarzt, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologieund Pneumologie, Charité


05.07.2009

Relative Ruan Invariants of Symplectic 4-Manifolds

Workshop des Graduiertenkolleg 1463
06.07.2009 mehr...


02.07.2009

Forschungsergebnisse einer Pilotstudie

Die Naturschutz-Pionierinnen Margarete Boie (1880-1946) und Helene Varges (1877-1946)
Forschungsergebnisse einer Pilotstudie

Reelle Flächen mit Singularitäten und deren Visualisierung
Didaktisches Kolloquium

Vom Pharmaprodukt zum Tissue Engineering - Neue Herausforderungen für die Bioprozesstechnik
Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Das Fockebergzeitfahren ist Deutschlands flachstes Bergzeitfahren. Auf 850 Metern beweisen Amateure ihr Können und Kreative bezwingen den Berg auf selbst gebauten Zweirädern, mit Kostümen oder in einer Choreographie. weiter


 



leibniz
Gottfried Wilhelm
von Leibniz